Buschfunk

Von Tabatinga nach Belem

Bald geht es los. Am 18.06. lande ich in Tabatinga und am 18.07. geht es aus Belem zurück nach Deutschland. Einmal vom westlichen brasilianischen Amazonasrand quer durchs Land bis zum Atlantik. 2600 km Luftlinie die zum größten Teil auf dem geschlängelten Amazonas zurückgelegt werden müssen.
Ich freue mich auf die Menschen dort und bin gespannt ob Sie die WM verfolgen, oder ob sie vielleicht froh sind wenn das Spektakel vorbei ist und man sich nicht mehr darüber ärgern muss, wie und wofür das ganze Fifa-Geld ausgegeben wurde.
Die Menschen dort haben sicherlich Probleme in den strukturschwachen Ecken des Landes, aber das heißt ja nicht, dass sie sich abends nicht doch gemeinsam treffen um zu schauen wie sich ihre Seleção durch das Turnier kämpft.
Ich kämpfe mich einmal quer durch das Land und werde an dieser Stelle so oft es geht berichten, wie die WM im Abseits Brasiliens verfolgt wird.

Wird super!!